Gebäudesystemtechnik - Technik und Planung


ZIELGRUPPE

• Fach- und Führungskräfte aus ausführenden Gewerken sowie Planungs- und
  Ingenieurbüros, die im Bereich der Energietechnik von Gebäuden tätig sind
  (DQR-Niveau 4/5).

QUALIFIKATIONSZIELE

• Die Teilnehmenden können den Nutzen von Gebäudesystemtechnik und –automation
  in Hinblick auf Energieeffizienz, Sicherheit, Komfort und Vernetzung bewerten.
• Das erworbene Wissen und das Verständnis für Funktionen und Strukturen von
  Gebäudeautomationssystemen kann in die Planung und Gestaltung einbezogen werden.
• Die Umsetzung der Technik kann gewerkeübergreifend begleitet werden.

ABLAUF UND ORGANISATION

• 40 Stunden
• Präsenzphase: Vermittlung von fachlichen Inhalten
• Selbstlernphase, interaktiv und online gestützt
• Begleitete Vertiefungsphase zu unternehmensrelevanten Fragestellungen
• Überprüfung der Lernergebnisse in situativem Fachgespräch

BETRIEBLICHES LERNPROJEKT

• Analyse des Einsatzes von Gebäudesystemtechnik für ein Bauobjekt im Hinblick
  auf Energieeffizienz, Sicherheit, Komfort und Vernetzung
• Vergleich energetischer Einsparpotentiale sowie sicherheits- und
  komfortbezogener Möglichkeiten
• Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen
• Aufgabenstellungen der Planung und Gestaltung in Gewerke übergreifender Weise

FACHLICH-INHALTLICHE KOMPETENZEN

• Technische und ökologische Grundlagen sowie die Funktions- und Qualitätsmerkmale
  der Gebäudesystemtechnik sind bekannt und anwendbar.
• Optionen der Vernetzung von Gebäudesystem-technik können eingeordnet und ihr
  Einsatz nach Kriterien der Usability, Interoperabilität und Kompatibilität beurteilt werden.
• Unterschiedliche Automationstechnologien können verglichen und hinsichtlich der
  Anforderungen von Betreibern und Nutzern in den Planungsprozess integriert werden.
• Effizienzbetrachtungen können durchgeführt und in die konkrete Anwendungsplanung
  einbezogen werden.

KOMPETENZEN AUS DEM ARBEITSUMFELD

• Rechtliche Vorschriften und Gesetze für den Einsatz von Gebäudesystemtechnik bzw.
  für das energieeffiziente Bauen (bes. EnEV) sind bekannt und können eingehalten werden.
• Ein ganzheitlicher Blick auf Automatisierungstechnik wird eingenommen, der die
  Bedürfnisse der Nutzer aber auch der Betreiber in die Planung mit einbezieht.

SOZIALE UND SELBSTKOMPETENZEN

• Gebäudesystemtechniken können selbständig analysiert, verglichen und
  beurteilt werden.
• Der Überblick über angrenzende Fachgebiete befähigt zur Planung des
  Einsatzes von Gebäudesystemtechnik mit Fachleuten anderer Ausrichtung.
• Arbeitserfahrungen können mittels moderner Informations- und
  Kommunikationstechnik beschrieben und dokumentiert werden.

BETRIEBSSPEZIFISCH – KOMPETENZBASIERT – PRAXISORIENTIERT

• Anpassung der Inhalte an die Unternehmensbedarfe
• Gezielte Entwicklung von Kompetenzen
• Wissenstransfer durch betriebliches Lernprojekt
• Begleitendes Onlinelernen
 
Termine:
Freitag 17.11.2017 09:00 - 17:00 Uhr
Samstag 18.11..2017 09:00 - 17:00 Uhr

Ort:
HTW Berlin, Treskowallee 8, 10318 Berlin, Gebäude A, Raum 017

Dozenten:
Prof. Dr.-Ing. Wulfdieter Bauerfeld, HTW Berlin
Prof. Dr.-Ing. Seyed Hossein Sagheby, HTW Berlin

Teilnehmer_innen-Zahl: min. 3, max. 15

Abschluss:

Teilnahmezertifikat der HTW Berlin und des WEITERBILDUNGSSYSTEMS ENERGIETECHNIK

Link zur Homepage: Gebäudesystemtechnik und -automation

Preise:
Die Preise werden nach Unternehmensgröße gestaffelt:
900,00 €/ 1.200,00 €/ 1.500,00 €  jeweils zzgl. USt in Höhe von 570 € auf den ungeförderten Betrag (3.000,00 €).
Die Förderung richtet sich vor allem an Berliner Unternehmen und Berliner Beschäftigte. Ausnahmen sind ggf. möglich.

Bitte sprechen Sie uns zur Klärung Ihrer Förderfähigkeit an!

Die Abwicklung der Förderung erfolgt über den Projektpartner
Institut für Betriebliche Bildungsforschung.

In der Bestätigung, die Sie nach Ihrer Anmeldung per E-Mail erhalten, werden Sie
aufgefordert, das Kursentgelt innerhalb von 4 Werktagen auf das Konto der
HTW Berlin zu überweisen.

Bitte ignorieren Sie diese Standardinformation, da die Zahlung über das ibbf durchgeführt wird.


Ansprechpartnerin:
Dr. Simone Becker, 030 5019 2319, simone.becker@htw-berlin.de

Infoblatt als PDF



ZeitenFr 09:00-17:00
Sa 09:00-17:00
Zeitraum17.11.-18.11.2017
Dozent/in
Preis900-1500 € für Externe
Buchungabgelaufen